Shiatsu – WELL MOTHER™

40€/60min inkl. MwSt

An Shiatsu begeistert mich, dass ich Frauen Kraft, Energie und innere sowie äußere Ausgeglichenheit geben kann für ihre jeweilige Situation – über Körperkontakt, Bewegung und fast ohne Worte. Ich kann geben und Gutes tun und gewinne ausschließlich positive Rückmeldung und Wertschätzung.

Shiatsu ist eine japanische Behandlungsmethode welchem die Weltanschauung der sogenannten östlichen Medizin zugrunde liegt. Bei der Shiatsu-Behandlung werden die Punkte der 12 Meridiane mit den 8 Äußeren Gefäßen verbunden.
Und hier kannst du noch das Wie und Was lesen: 

… vor der Schwangerschaft:

zur Tonisierung von Ki, um ein kräftiges Jing für das neue entstehende Leben zu unterstützen und damit eine Empfängnis zu erleichtern. In vielen östlichen Kulturen bereiten sich Paare über einen längeren Zeitraum durch Aufbau von Ki über Ernährung und Behandlungen auf eine Empfängnis und Schwangerschaft vor, um eine möglichst beschwerdefreie Schwangerschaft und leichtere Geburt zu erreichen und ein kräftiges Jing für das entstehende Kind als Voraussetzung von Gesundheit.

… während der Schwangerschaft:                                          

Im ersten Trimenon zur Regulierung von Blut zur Verminderung von typischen Ersttrimenonbeschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Hitze, Müdigkeit, Engegefühlen und innerer Unruhe; um das Ki zu stärken und Jing zu tonisieren

Im zweiten und dritten Trimenon werden einfache regulierende Körperübungen gezeigt für den Alltag. Heutzutage sitzen wir zu viel, was sich auf Beschwerden in der SS sowie die Lage des Kindes im Mutterleib über eine hintere Hinterhauptslage auswirken kann. Dies wiederum führt häufig zu Geburtserschwernissen wie protrahierter Geburt, Kopffehleinstellungen, welche häufig in medizinischen Interventionen münden.

Die Übungen regen das Baby dazu an, die vordere Hinterhauptslage einzunehmen, dies vermindert Rückenbeschwerden bei der werdenden Mutter, Bänderbeschwerden und führt zu komplikationsfreieren Geburten, da sich das Baby gut in den Beckeneingang positionieren und in die Rotation begeben kann. Dazu stärken Shiatsu-Behandlungen das Ki der Mutter und lindern Beschwerden wie Rückenschmerzen, Symphysenschmerzen, Bänderbeschwerden, entspannen und bereiten auf die Geburt vor

… während der Geburt:

Stärkt die Konzentration und das Einlassen auf den Geburtsvorgang, lockert während der Kontraktionspausen, lindert Kontraktionsdruck an den jeweiligen individuellen Stellen, unterstützt das Ying und tonisiert das Yang

… nach der Geburt:

Im Wochenbett um das Blut zu regulieren, zu entspannen, zu erholen, zu tonisieren, Beschwerden zu lindern; zur Unterstützung des Stillens sowie zur Auflösung von Milchproblemen wie Brustentzündung, Milchstau, zu wenig oder zu viel Milch; bei Verstimmungen und Depression; bei schmerzhaftem Wochenfluss sowie auch Menstruationsproblemen

 

Termine: werden individuell und nach Anamnese sowie Bedarf vergeben.